Die Goldbacher Grünen

Nationalpark Spessart

Hinterlasse einen Kommentar

img_4007

Das Thema Nationalpark Spessart erhitzt die Gemüter im Landkreis Aschaffenburg.

Leider mangelt es seit Bekanntwerden der Pläne der Bayerischen Staatsregierung an konkreten Informationen und gibt dadurch Freiraum für allerei Gerüchte und auch Unwahrheiten.

Am Freitag, den 10. Februar, gab es nun endlich ein Treffen der bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf und Vertretern der betroffenen Kommunen sowie der Landräte und hier ansässigen Landtagsabgeordneten im Landratsamt Aschaffenburg. Bei diesen Treffen erhielten die Vertreter nun endlich ausführliche Informationen.

Eine beachtliche Menge an Leuten, Befürworter wie auch Gegner des Nationalparks waren vor Ort, um für ihre Sache zu demonstrieren.

Der bayerische Spessart hat eine Waldfläche von 108.000 ha. Davon sollen 10.000 ha Nationalpark werden, mit einer Kernzone von 7.500 ha. Nur in dieser Kernzone darf kein Holz entnommen werden. In der Randzone könnte das Holzrecht z. B. weiter ausgeführt werden. Auch die so oft als gefährdet eingestufte Eiche könnte in dieser Zone weiterhin gepflegt werden.

Der Spessart ist eines der größten zusammenhängenden und unzerschnittenen Waldgebiete Deutschlands. Mit etwa 42.000 ha zusammenhängendem Staatswald ist er prädestiniert für einen kompakten Nationalpark. Der Hochspessart beherbergt heute schon einige Schutzgebiete wie Offenland-Naturschutzgebiete, Naturwaldreservate und Waldnaturschutzgebiete. Nirgendwo in Bayern findet man mehr Wälder mit über 180 Jahre alten Buchen und über 300 Jahre alten Eichen.

Ein Nationalpark im Spessart hätte eine große Anziehungskraft für Tagesausflügler und Kurzurlauber, was die Gastronomie und die Hotelerie im Spessart beleben würde. Denn entgegen der Gerüchte die behaupten, dass man die Kernzone nicht mehr betreten darf, wird es dort viele Wanderwege und Informationszentren geben.

Der LBV Aschaffenburg hat hierzu Zahlen und Fakten zusammengetragen: http://aschaffenburg.lbv.de/fileadmin/Unterseiten/aschaffenburg.lbv.de/Bilder_Hauptspalte/Bilder_Webseite/Allgemeines/Zahlen_und_Fakten_zu_einem_möglichen_Nationalpark.pdf

Es bleibt zu hoffen, dass die Diskussion um einen möglichen Nationalpark Spessart wieder zu einer sachlichen Ebene zurückfindet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s